Jüngste Kicker erreichen das Halbfinale

In der ersten Runde der Fußball-Kreismeisterschaften haben die jüngsten Kicker des RTG gegen die Realschule Bretzelnweg II mit 4:1 gewonnen. Vor dem eigentlichen Spiel wurden – wie in der Altersklasse WK4 üblich – drei Technikübungen absolviert. Bei der ersten Wettkampfform, dem Dribbeln, haben die RTG-Jungen gewonnen. Die zweite Wettkampfform, das Passen, wurde aufgrund zu vieler Regelverstöße auf beiden Seiten nicht gewertet. Die dritte Wettkampfform, der Torschuss, wurde verloren. Da die Torschussübung mit doppelter Punktzahl gewertet wird, musste unser Team mit einem 0:1-Rückstand ins Spiel starten.

Dieser Rückstand sorgte aber nicht für Frustration. Im Gegenteil bestätigte der Betreuer und RTG-Sportreferendar Tim Kuhn: „Schon vor dem Spiel in der Kabine waren die Spieler bis in die letzte Haarspitze motiviert.“ Auf dem Feld waren die Rurtaler bärenstark und brannten ein Offensivfeuerwerk ab, dem die Gegner nicht viel entgegensetzen konnten.  Die Spieler waren in der Defensive konsequent in den Zweikämpfen und zeigten nach vorne ein gutes Zusammenspiel mit vielen technisch versierten Leckerbissen. Während das erste Tor relativ schnell fiel, ließ die Führung trotz vieler Möglichkeiten auf sich warten. Angestachelt durch einige Elternzuschauer nutzten die Rurtaler noch drei Chancen und konnten das Spiel mit 4:1 für sich entscheiden.

Der Gegner für das Halbfinale steht noch nicht fest.

RTG: Rouven Franken, David Samuel Fürst, Samuel Schmitz, Anton Müller, Abdulkadir Weber, Abiange Ilunga, Konstantin Junkind, Mohammed Manko, Leon Ort, Antonio Tulug, Aaron Vaitsaras.