Leider chancenlos…

Leider chancenlos war das Fußballteam des Jahrgangs 2006 in der Auswärtspartie bei der Sekundarschule Kreuzau/Nideggen. Am Ende musste man mit einer deutlichen 2:10-Niederlage die Heimreise antreten. Vor dem Spiel äußerte der Platzwart in Winden Sicherheitsbedenken, der starke Wind könne die Tore zum Umfallen bringen. Doch mit einer zusätzlichen Sicherung sprach nichts mehr gegen die Durchführung des Spiels. Die eigentlich obligatorischen Technikübungen mussten allerdings entfallen, da kein Markierungshütchen den starken Böen standhalten konnte. So einigte man sich auf eine verlängerte Spielzeit von 2 mal 30 Minuten.
Schon in den ersten Minuten kassierten die RTG-Kicker drei Tore, unter anderem einen vom Wind ins Netz gepusteten Eckball. Anschließend stabilisierte sich das Team und kam zu Toren durch Sky Krecker und Lucas Kleer. Allerdings traf auch Kreuzau noch dreimal vor der Pause. Nach dem Seitenwechsel sollte die Aufholjagd beginnen. Wenn man bei Gegenwind schon zwei Treffer erzielen konnte, sollte es doch mit Rückenwind um einiges leichter gehen. Doch leider blieb die  erhoffte Wende aus. Die Rurtaler kamen kaum noch zu nennenswerten Angriffen.
Schön war, dass jeder sein Bestes gab und das Spiel auf einem sehr fairen Niveau ausgetragen wurde. Im Halbfinale wird es nun das 2007er Team mit den Kreuzauern zu tun bekommen. Mal sehen, ob sie erfolgreich Revanche nehmen können.

RTG: Henry Müller, Robin Schloemer (beide 5b), Roman Balanda, Lucas Kleer, Valentino Seibel (alle 5c), Latif Arslan, Redon Feka, Stephan Friedrichs (alle 6a), Lucas Jesuthasan, Sky Krecker (beide 6b).