Fahrtenkonzept

Ansprechpartner: Herr Lichtschlag

35

 

 

 

 

E-Mail: a.lichtschlag@rurtalgymnasium.de

 Grundgedanken

Schulfahrten, Wandertage und Exkursionen sind ein fester Bestandteil unserer Bildungs- und Erziehungsarbeit und spielen eine wichtige Rolle im pädagogischen Angebot unserer Schule. Hier steht neben der Persönlichkeitsbildung vor allem die Gemeinschaftsbildung (Klassen- und Schulgemeinschaft) im Vordergrund.

Allgemeines

Das verbindliche Fahrtenangebot wird ergänzt durch verschiedene fakultative Fahrten, die in vielfacher Weise dem interkulturellen Lernen und dem Erwerb fachlicher und überfachlicher Kompetenzen auf Seiten der Schüler dienen.

Das Fahrtenkonzept bezieht sich auf die Vorgaben, die in den Richtlinien für Schulwanderungen und Schulfahrten festgelegt sind. Danach entscheidet jede Schule in der Schulkonferenz, in welchem Umfang Fahrten durchgeführt werden.

Wandertage und Exkursionen

Wandertage

In Klasse 5 findet im 2.Halbjahr ein Wandertag statt.

In Klasse 6 findet in jedem Halbjahr ein Wandertag statt.

In Klasse 7 findet im 1.Halbjahr ein Wandertag in den Nationalpark Eifel statt.

In Klasse 8 findet in jedem Halbjahr ein Wandertag statt.

 

Exkursionen

Klasse Fach Ziel Anzahl
6 Französisch Lüttich 1
6 Latein Xanten 1
7 Biologie Nationalpark Eifel 1
7 Französisch Flémalle 1
8 Latein Trier 1
9 Erdkunde Brüssel 1
EF oder Q1 Kunst Museumsbesuch

(z.B. Museum Ludwig)

1

Schulfahrten

Klasse/

Jahrgangsstufe

 

Ziele Unterrichtstage Kostenrahmen/

Obergrenze

in Euro

Zeitraum
5

Teilnahme:

Pflicht

 

 

Nationalpark Eifel

 

2 100 Schuljahresbeginn

z.B. 5.Schulwoche

7

Teilnahme:

Pflicht

England

(Rochester)

5 320 Schuljahresende
9

Teilnahme:

Pflicht

Deutschland,

Alpenraum oder Beneluxstaaten

5 380 nach Absprache mit Schulleitung/

Stufenkoordination

EF

Teilnahme:

fakultativ

Rom 3 380 im 3.Quartal

nach Absprache mit Schulleitung/ Oberstufenkoordination

EF

Teilnahme: fakultativ

Paris 2 250 im 3.Quartal

nach Absprache mit Schulleitung/ Oberstufenkoordination

EF/Q1

Teilnahme:

fakultativ

Prag

Gymnasium Jana Nerudy

5-6 200 2.Hj.
Q1/Q2

Teilnahme:

Pflicht

nach Absprache zw. Schülern u. Lehrkräf-ten 5 380 nach Absprache mit Koop-Schulen/ Schulleitung/ Oberstufenkoordination

 

Die Lehrkräfte planen die Fahrten so, dass die Gesamtkosten möglichst gering gehalten werden.

Evaluation

Die Arbeitsgruppe trifft sich mindestens im Zweijahresrhythmus, um den Umfang und die bestehenden Rahmenbedingungen (hier v.a. den Kostenrahmen) zu evaluieren und ggf. Vorschläge zur Anpassung zu erarbeiten.