Schulkreismeisterschaften Basketball – es siegt nicht immer das bessere Team

Am Mittwoch, dem 09.12.15, ging es für das Basketballteam (s. Foto) des Rurtal- Gymnasiums mit ihrer Betreuerin Rachel Mendelin nach Langewehe, um dort die Schulkreismeisterschaften zu bestreiten.

Bereits zum Zeitpunkt der Ankunft herrschte in der Sporthalle der Europaschule eine ausgelassene Stimmung. Singende und jubelnde Zuschauer unterstützen lauthals ihr Teams aus Langerwehe, das trotz dieser Fangemeinde im Spiel gegen die Realschule Wernerstraße aus Düren eine Niederlage verzeichnen musste.

Den 9 Jungen aus den Klassen 9a und 9b war schnell klar: das Spiel wird kein leichtes sein. Nach kurzer Aufwärmphase, die vom Kapitän Kevin Buballa souverän angeleitet wurde, ging es in die erste Halbzeit. Geschicktes Freilaufen und schnelle Angriffe waren anfangs erfolglos. Das aggressive Spiel des Gastgebers erschwerte das Durchbrechen zum Korb zusätzlich, sodass nach 15 min. Spielzeit unser Team mit einem Punkt Rückstand in die Halbzeit ging.

Doch davon ließ sich das Team des Rurtal-Gymnasiums nicht unterkriegen. Hochkonzentriert startete es in die zweite Halbzeit. Durch gezielte Pässe und taktische Spielzüge verwandelten unsere Jungs Korb um Korb. Auch die Langerweher kämpften bis zur letzten Sekunde und hatten einige gute Korbchancen. Nach einem spannenden und knappen Spiel konnten die Dürener Jungs schließlich einen verdienten Sieg erzielen.

Gut gelaunt und motiviert begannen sie darauf das zweite Spiel gegen die Realschule Wernerstraße. Anders als die Spiele zuvor, zeichnete sich dieses durch eine ruhige und faire Atmosphäre aus. Obwohl das Team des Rurtal-Gymnasiums zumeist im Ballbesitz war und taktisch clever spielte, verstanden es die Jungen von der Wernerstraße viele Korbchancen zu verwandeln. Taktisch und spielerisch überlegen, fehlte es den Rurtalern dann aber dennoch an Körben und sie mussten sich mit einer Niederlage in diesem Spiel abfinden.

So fuhren wir mit einem zweiten Platz gemeinsam mit den Siegern des Turniers im Zug zurück nach Düren. Obwohl sich das Team vom Rurtal-Gymnasium mehr erhofft hatte, waren die Schüler mit ihren Leistungen zufrieden und die gemeinsame Zugfahrt war durch eine freundschaftliche und gut gelaunte Stimmung geprägt.

Ein großer Dank geht an die Europaschule Langerwehe für die Ausrichtung des Turniers und an Elke Gielen sowie an Dirk Arentzen für die gute Organisation dieser Sportveranstaltung.

Vorschau

Schreibe einen Kommentar